Fisch zu Viert | 2018 bis 2020

Eine Kriminalkomödie um Habgier und List 

von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer

Image

Inhalt

Die drei reichen Brauerei-Erben Charles, Cäcilie und Clementine verbringen Jahr für Jahr die Sommersaison auf ihrem Landsitz, zusammen mit ihrem Diener Rudolf.
Seit vielen Jahren ist Rudolf den drei Geschwistern in buchstäblich jeder Lage zu Diensten – natürlich ohne das Wissen der jeweils anderen. Und jeder  hatte Rudolf versprochen, ihn im Testament zu bedenken.
Doch nun will der kränkelnde Rudolf kündigen, es ist an der Zeit noch einmal richtig das Leben und die Freiheit zu genießen.
Als er um Auszahlung seines Erbteils bittet, will sich keines der Geschwister mehr an sein Versprechen erinnern.
Rudolf droht seinen Brötchengebern das Geheimnis auszuplaudern.
Die beiden Schwestern und der Bruder sehen nur eine Lösung: der unbequeme Diener muss weg!

Zum Stück

„Fisch zu viert" wurde 1968 von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer ursprünglich als Hörspiel geschrieben. Zwei Jahre später wurde es verfilmt und im selben Jahr als Theaterstück in Dresden uraufgeführt. Seitdem wurde das Stück auf vielen deutschen Bühnen gezeigt.
Kohlhaase schreibt seit über einem halben Jahrhundert Geschichten für Film und Fernsehen. Für den Filmerfolg "Sommer vorm Balkon" verfasste er das Drehbuch..