Projekt | Gleich≠Gleich |Viersen 2

Datum

Okt 06 2020

Veranstaltungs Beginn

All of the day

Veranstaltungsort

Anne Frank Gesamtschule | Viersen

Veranstalter

Anne Frank Gesamtschule | Viersen

Andere Veranstalter

NiederrheinTheater on Tour
Phone
Buchungen unter 02163-889123
Foto: Matthias Stutte | Mönchengladbach

PROJEKT „GLEICH ≠ GLEICH

PROJEKTIERUNG

GLEICH- UNGLEICH- GLEICH?


EIN PILOTPROJEKT FÜR JUGENDLICHE ZUR GLEICHSTELLUNG DER GESCHLECHTER, GESCHLECHTSIDENTITÄTEN UND GEWALTPRÄVENTION AN SCHULEN

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist eine der zentralen Herausforderungen, um das Leben in unserem Land zukunftsfähig und gerecht zu gestalten.
Dafür müssen Männer und Frauen auf dem gesamten Lebensweg die gleichen Chancen erhalten- persönlich, beruflich und familiär.
(Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

PROBLEMSTELLUNG

Der gleichberechtigte Anspruch auf Gleichheit von Männern, Frauen und diversgeschlechtlichen Menschen in unserem Land ist zwar politisches Ziel und Ausdruck sozialer Gerechtigkeit, aber nicht selbstverständlich.
Gleichberechtigung ist nie einfach automatisch da, sondern Ergebnis politischen Willens und politischer Entscheidungen und sie muss in einem gesellschaftsumfassenden Prozess erarbeitet werden (vgl.Interview„Man muss wirklich mit der ganzen Gesellschaft arbeiten“, Asa Regner, schwedische Ministerin für Kinder, Senioren und Gleichstellung)

An vielen Schulen in Deutschland gibt es echte Probleme mit Ausgrenzung, religiösem Mobbing sowie verbaler oder sogar auch körperlicher Gewalt. Diese Probleme sind oft eng verknüpft oder sogar Ausdruck von starren geschlechtsspezifischen Rollenklischees und von Macht und Kontrolle über das andere Geschlecht oder andere Geschlechtsidentitäten.
Hierbei sollen selbstverständlich unterschiedliche kulturelle Positionierungen und Identitäten wertschätzend berücksichtigt werden um Misstrauen und Widerstände auf beiden Seiten zu überwinden. Ziel ist es, mit einer Haltung von Anerkennung, Offenheit und Wertschätzung unsere gesellschaftlichen Werte und Ziele klar herauszuarbeiten und im Denken und Handeln der Jugendlichen zu verankern.

ZIELSETZUNG/ INHALTE

Unser Projekt hat das Ziel Verständnis und Respekt füreinander zu entwickeln und zu einem friedlichen, respektvollen Umgang miteinander zu finden. Die Jugendlichen werden darin bestärkt, selbstbestimmte Entscheidungen in ihrem Schulalltag, im persönlichen Bereich und in ihrer Berufs- und Lebenplanung, abseits von Rollenklischees, zu treffen.
Unser Projekt besteht aus der Verknüpfung eines interaktiven Theaterstückes mit anschließender Diskussion, um für das Thema zu sensibilisieren, und einem vertiefenden Workshop.

WIR ERARBEITEN IM INTERAKTIVEN THEATERSTÜCK, IM GESPRÄCH, ALS AUCH IN KLEINEN ROLLENSPIELEN DIE ZENTRALEN FRAGEN:

  • Was ist Gleichberechtigung?
  • Was sind Rollenklischees?
  • Wie gehe ich mit  dem anderen Geschlecht um?
  • Wie kann ich auf Augenhöhe Konflikte lösen?
  • Was heißt Respekt unter Jugendlichen und unter den Geschlechtern?
  • Wie gehe ich mit Sexualität um?
  • Wie gehe ich mit großen Gefühlen um?


Was ist es?

Projekt,
Schauspiel,
Schulveranstaltung,
Workshop
QR Code
  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Nächstes Event

Kommentar verfassen