Christina Wouters | Schauspielerin

Christina Wouters über das Projekt “Möwe2022”

Die Nina aus der Möwe ist meine absolute Traumrolle. Ich freue mich, über einen längeren Zeitraum gemeinsam mit dem Ensemble das Stück Die Möwe und meine Figur der Nina entwickeln zu können.

Christina Wouters, Schauspielerin
Christina Wouters, Foto: © Oliver Betke

Christina über das Projekt MÖWE2022

Die Frage, ob ich an dem Projekt Möwe 2022 mitwirken möchte, beantwortete ich natürlich mit „Ja!“. Denn bereits als Jugendliche sammelte ich am NiederrheinTheatermeine ersten Spielerfahrungen. Zunächst in der Sommerschauspielschule, dann im Theaterkurs Lebendiges Spiel und während der Theaterfestspiele übernahm ich auch Aufgaben als Praktikantin und Regieassistentin.

Nach meinem Studium als ausgebildete Schauspielerin nach Brüggen ans Theater zurückzukehren, freut mich deswegen besonders.

Das NiederrheinTheater ist eine zweite Heimat für mich, mit der ich viele schöne Momente verbinde, die mich sehr geprägt haben. Ein Theaterautor tauchte hier immer wieder auf: Anton Tschechow. In den Schauspielkursen spielten wir damals bereits viel von Tschechow wie zum Beispiel Szenen aus dem Kirschgarten

Bis 2022 steht uns noch eine lange und intensive Arbeitszeit bevor. Es ist mir eine große Freude, mit den anderen Schauspieler*innen dieses Herzensprojekt der Regisseurin Verena Bill mitgestalten zu dürfen und den bekannten Theaterklassiker 2022 neu aufleben zu lassen. 

Kurze Biografie

Christina Wouters wuchs in Krefeld auf und machte neben der Theater AG an der Montessori-Schule erste Theatererfahrungen am NiederrheinTheater Brüggen. In der Sommerschauspielschule und im Kurs Lebendiges Spiel spielte sie u.a. die Agafja aus Die Heirat oder die May aus Fool for Love. Darüber hinaus unterstützte sie das NiederrheinTheater bei den Theaterfestspielen als Praktikantin und Regieassistentin. Nach dem Abitur 2014 folgten Regiehospitanzen sowie ein Praktikum im Pressebereich am Theater Krefeld und Mönchengladbach. 2015 wirkte sie in Aladin und die Wunderlampe am Theater Mönchengladbach in mehreren kleinen Rollen mit. Als Mitglied des Spieltrieb Jugendclubs am Theater Duisburg spielte sie 2016 in Maß für Maß mit.

Von 2016-2020 absolvierte sie ihr Schauspielstudium an der Alanus Hochschule in Alfter bei Bonn. Während ihres Studiums spielte sie an der Brotfabrik Bühne Bonn, am Labortheater Dresden und an der Burghofbühne Bautzen. 2018 wurde sie zusammen mit einer Kommilitonin mit der Rampensau von Rampe e.V. für die Eigenproduktion Sprungbrett ausgezeichnet. 2019 erhielt sie das Deutschlandstipendium der Alanus Hochschule. Darüber hinaus drehte sie mehrere studentische Kurzfilme wie zum Beispiel für die Fachhochschule Dortmund und die Filmakademie Baden Württemberg

Christina Wouters in Ihrem Ensemble?

Hier Kontakt aufnehmen und buchen:

Filmmakers Christina Wouters

Unterstützen Sie uns durch Crowdfunding

Spendet für unser Projekt Möwe 2022, damit wir – gerade in diesen schwierigen und ungewissen Zeiten – mit einer positiven Energie in die Zukunft blicken können.

Für eine große Inszenierung mit 10 Schauspielern benötigt man ein großes Budget. Einige unserer Zuschauer und Freunde des Theaters haben uns in den vergangenen Wochen gefragt, wie sie uns unterstützen können.

Mit Ihrem Beitrag können Sie gezielt das Projekt Möwe2022 unterstützen.

Gerade in diesen Zeiten sind Theatermacher auf die Unterstützung ihres Publikums angewiesen, durch Zuspruch, Ticket- oder Gutscheinkauf oder durch einen Beitrag zum Crowdfunding. Seien Sie mit dabei und machen Sie eine großartige Inszenierung möglich.

Als Dank werden wir in der Projektphase immer wieder kleine Theaterstücke und andere Videos zu Ihrer Unterhaltung posten.

Hier gehts zum Crowdfunding

mit einem Klick auf weiterlesen kommen Sie direkt zum Projekt, wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und darauf, dass Sie dieses Projekt mit uns möglich machen und 2022 dabei sein werden.