Veranstalter

Kulturverein Sehnde e.V.

Ort

Forum der Kooperativen Gesamtschule, Sehnde
Am Papenholz 11, 31319 Sehnde

Mehr Informationen

Veranstalter Informationen
QR Code

Datum

Sep 22 2018

Uhrzeit

20:00 - 22:30

Labels

Komödie

„Der Bär“ und „Der Heiratsantrag“

ZWEI LUSTIGE SCHWÄNKE MIT NIVEAU
VON ANTON P. TSCHECHOW.

ÜBER FRAUEN, MÄNNER UND MISSVERSTÄNDNISSE.

DIESE BEIDEN KLEINEN KOMÖDIEN HABEN NICHTS VON IHRER AKTUALITÄT VERLOREN, ZEIGEN SIE DOCH DIE KLEINEN UND GROSSEN WAHRHEITEN IN DER BEZIEHUNG ZWISCHEN FRAU UND MANN

Der Bär

Der Gutsbesitzer Smirnoff stürmt das Haus der trauernden Witwe Popova. Er will die Schulden ihres verstorbenen Mannes eintreiben. Dabei entbrennt ein heftiger Kampf zwischen den Geschlechtern, der so manches Vorurteil zum Wanken bringt.
Seit seiner Uraufführung 1888 ist der Einakter Der Bär eines der meist gespielten Stücke von Anton Tschechow, das bis heute nicht an Witz und Spannung eingebüßt hat.

Der Heiratsantrag

Der gut situierte, doch etwas hypochondrische Junggeselle Lomow bittet seinen Nachbarn Tschubokow um die Hand seiner Tochter Natalia. Froh darüber, dass er das streitsüchtige Mädchen endlich unter die Haube bringen kann, signalisiert der Vater sehr schnell sein Einverständnis. Doch noch bevor der völlig nervöse Lomow seinen Heiratsantrag vorgebracht hat, gerät er mit Natalia in einen heftigen Streit über eine Grenzwiese zwischen ihren Ländereien. Ein glückliches Ende dieser „Romanze“ ist noch lange nicht in Sicht …

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden